RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Berufsbild der Tierarztes, Tierarzt aktuell » Tierarzt Notdienst – Schnelle Hilfe für Tiere in Notsituationen

Wenn man als Mensch einen Unfall hat oder anderweitig in eine gesundheitliche Notsituation kommt und Hilfe benötigt, ruft man im Allgemeinen den Notarzt bzw. den Rettungswagen. Wird ein Tier krank, geht man mit ihm zum Tierarzt. Aber ebenso wie Menschen kann es natürlich auch bei Tieren zu Notfällen außerhalb der Praxisöffnungszeiten kommen. Für diesen Fall gibt es in vielen deutschen Städten und Landkreisen einen Tierarzt Notdienst. Dieser sorgt dafür, dass Tiere auch in der Nacht, am Wochenende sowie an Feiertagen schnell Hilfe bekommen, wenn sie welche brauchen.

Informationen dazu, wie es mit dem Tierarzt Notdienst in der Umgebung geregelt ist, lassen sich beispielsweise auf den Internetseiten der Tierärztekammern der einzelnen Bundesländer finden. In jedem Fall sollte man sich zunächst telefonisch anmelden, bevor man sich auf den Weg zum Tierarzt Notdienst macht. Dies dient dazu, dass die diensthabenden Tierärzte sich auf den Fall einstellen können, vorbereitende Maßnahmen einleiten und beim Eintreffen des Tieres sofort zur Stelle sind, um sich schnell und professionell um die Versorgung des Tieres zu kümmern.

Tierarzt Notdienst kommt auch zu den Besitzern

Einsatzfahrzeug des Tierarzt Notdienstes in Dortmund

Einsatzfahrzeug des Tierarzt Notdienstes in Dortmund - © Multipla by pixelio.de

Ist das eigene Haustier verletzt, kann es vorkommen, dass die Tierbesitzer mit dieser Situation gewissermaßen überfordert sind und nicht wissen, wie sie ihrem Tier am besten helfen können. In diesen Fällen gibt es in einigen deutschen Großstädten, wie beispielsweise München, Berlin, Köln und Dortmund eine besondere Form des Tierarzt Notdienstes, bei der die Tierärzte direkt mit einem eigenen Rettungswagen zu den Besitzern nach Hause und die Tiere an Ort und Stelle versorgen. Kontaktiert man den Tierarzt Notdienst, wenn es sich um einen lebensbedrohlichen Notfall handelt, ist erforderlich, dass Angaben zu Rasse, Alter, bekannten Erkrankungen und dem bisherigen Gesundheitszustand des Tieres gemacht werden können.

© 2010 Tierarzt Blog · RSS:Artikel