RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Tiere und deren Versorgung » Richtige Ernährung für Hundewelpen

Wer sich für einen kleinen vierbeinigen Familienzuwachs und treuen Begleiter entscheidet, sollte sich vorab gut informieren. Welche Hunderasse und Größe infrage kommt, will gut überlegt sein, damit persönliches Umfeld und Alltagsgestaltung miteinander harmonieren.

Die richtige Ernährung bei Hundewelpen ist wichtig für eine gesunde Entwicklung - © halfrain by Flickr

Ist der kleine Welpe dann erstmal da, braucht es viel Liebe, Fürsorge und Geduld, um ihm die Eingewöhnungsphase so leicht wie möglich zu machen. Damit der Umzugsstress so gering wie möglich ausfällt, wird idealerweise noch einige Wochen das gewohnte Futter gegeben. Die ersten zwei bis drei Tage sollten die Futterrationen etwas kleiner als gewohnt ausfallen. So wird der sensible Welpen-Verdauungsapparat geschont. Feste Fütterungszeiten drei bis vier Mal am Tag beugen darüber hinaus dem Betteln vor.

In den ersten sechs Monaten, der Hauptwachstumsphase, entscheidet die Ernährung wesentlich darüber, ob der kleine Welpe zu einem gesunden Hund heranwächst. Je nach Größe, zu erwartendem Endgewicht und Bewegungsdrang sollte entsprechend auf eine ausreichende Nährstoffzufuhr und angemessene Futterdosierung geachtet werden. Kleine Rassen haben in Relation zu Köpergewicht und –größe einen hohen Kalorienverbrauch. Die Wachstumsphase großer Rassen dauert hingegen bis zu 24 Monate. Zu viel Futter und energiereiche Kost lassen sie im Verhältnis zum Knochenbau zu schnell wachsen. Spezielle Futtersorten für Welpen aus dem Fachhandel bieten in jedem Fall die optimale Versorgung mit Nährstoffen im richtigen Verhältnis für die Heranwachsenden. Informationen gibt es im Fachhandel, bei Tierärzten und Züchtern.

Egal, ob Trocken- oder Feuchtfutter, in jedem Fall darf es zwischendurch auch gern mal ein Leckerli, Knochen oder Hundekuchen geben. Die Auswahl ist auch hier grenzenlos. So oder so, bei ausreichend Bewegung, Spiel und Spaß sowie hochwertigem Futter entwickelt sich der Welpe zu einem gesunden Familienmitglied, das lange Freude macht.

Kommentar abgeben

© 2012 Tierarzt Blog · RSS:ArtikelKommentare