RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Tierarten » Meerschweinchen – Haustiere und Nahrungsmittel

Meerschweinchen beim Fressen im Garten

Meerschweinchen beim Fressen im Garten - © Knipsermann by pixelio.de

Meerschweinchen sind gerade bei Kindern sehr beliebte Haustiere, da sie recht robust und pflegeleicht sind und schnell zahm werden. Sie gehören zur Ordnung der Nagetiere und stammen ursprünglich aus Mittel- und Südamerika. Meerschweinchen lassen sich in mehrere Unterfamilien einteilen, die sich optisch sehr deutlich voneinander unterscheiden. Neben den Eigentlichen Meerschweinchen (Caviinae) , zu denen auch das Hausmeerschwein gehört, zählen der Pampashase (Dolichotinae) und die Hydrochoerinae zur Familie der Meerschweinchen.

Ihren Namen verdanken die Tiere vermutlich spanischen Seefahrern, die sie im 16. Jahrhundert von Südamerika über das Meer nach Europa brachten, sowie der Tatsache, dass Meerschweinchen in ihrer Lautsprache bestehend aus Quiekgeräuschen an Hausschweine erinnern.

Meerschweinchen wurden bereits vor über 3.000 Jahren domestiziert

In freier Wildbahn leben Meerschweinchen in den unterschiedlichsten Regionen. Manche Arten bevorzugen das flache Grasland, andere leben in den Gebirgsregionen in einer Höhe von 4.000 Metern. Sie gehören zu den tag- und dämmerungsaktiven Tieren und ernähren sich von Kräutern, Gräsern, Früchten und anderen Grünpflanzen. In Südamerika wurde die Familie der Eigentlichen Meerschweinchen bereits vor über 3.000 Jahren domestiziert und sowohl als Fleischlieferant sowie als Opfertier gehalten. Im Gegensatz zu Europa und Nordamerika, wo die Tiere vorrangig als Haustiere gehalten werden, gelten sie in Südamerika auch heute noch als wichtiger Fleischlieferant.

Meerschweinchen gibt es in vielen verschiedenen Rassen

Während die Wildrassen zumeist grau oder rotbraun und kurzhaarig sind, lässt sich bei den Hausmeerschweinchen eine Vielzahl verschiedener Rassen unterscheiden. Diese variieren sowohl in der Felllänge als auch in der Fellstruktur und der Fellfarbe. Es gibt sowohl Kurzhaar- als auch Langhaarrassen mit Haarstrukturen von drahtig bis samtweich. Zudem existieren auch bestimmt Züchtungen ohne Fell.

Hausmeerschweinchen erreichen ein Durchschnittsalter von acht Jahren. Bei einer durchschnittlichen Körperlänge von 20 bis 35 cm liegt das Gewicht der Tiere bei den Weibchen in der Regel zwischen 700 und 1.200 g und bei den Männchen zwischen 800 und 1.600 g.

© 2010 Tierarzt Blog · RSS:Artikel