Kratzbaum – Fußpflege, spielen und relaxen

Besitzer, deren Katzen ausschließlich in der Wohnung leben und nicht zwischendurch auch mal raus in die freie Natur können, sollten unbedingt einen Kratzbaum für ihre Katze zur Verfügung stellen. Diese speziellen Möbelstücke sind für die Tiere gleich auf mehrfache Art und Weise von Nutzen.

Ein Kratzbaum bietet Katzen Möglichkeiten zum Krallen schärfen, spielen und entspannen
Ein Kratzbaum bietet Katzen Möglichkeiten zum Krallen schärfen, spielen und entspannen - © Betty by pixelio.de

Der wesentliche Aspekt eines Kratzbaumes liegt darin, den Tieren eine Möglichkeit zu geben ihre Krallen zu schärfen und daran zu wetzen. Haben Katzen keinen Kratzbaum, verwenden sie zu diesem Zweck gerne auch Tapeten, Türrahmen oder Möbelstücke. Wer seine Einrichtungsgegenstände schützen will, sollte also schon aus diesem Grund einen Kratzbaum kaufen. Weiterhin gibt er der Katze die Möglichkeit zu klettern und er kommt dem Bedürfnis des Tieres, in Höhlen zu schlafen, nach. Ebenso bieten viele Kratzbäume auch Spielmöglichkeiten für die Tiere. Aufgrund dessen bringt ein Kratzbaum im Gegensatz zu einem einfachen Kratzbrett also weitere Vorteile mit sich.

Anforderungen an einen guten Kratzbaum

Kratzbäume gibt es in einer Vielzahl an Farben, Ausführungen und Preiskategorien. Bei dem Kauf eines Kratzbaums sollte der Katzenfreund allerdings einige Faktoren beachten. Zunächst sollte man sich generell für einen Kratzbaum entscheiden, der sowohl TÜV- als auch schadstoffgeprüft ist. Für junge und alte Katzen sollte ein Kratzbaum gewählt werden, der nicht zu hoch ist, weil die Tiere sonst möglicherweise Probleme mit dem Hinauf-oder Hinabklettern bekommen.

Damit der Kratzbaum nicht umkippt, benötigt er einen stabilen Sockel. In den meisten Fällen bestehen die Füße aus massivem Holz und sind teilweise auch mit einer Anti-Rutsch-Beschichtung versehen. Besonders hohe Modelle lassen sich zusätzlich in der Decke oder der Wand verankern. Die Stämme der Kratzbäume sind in der Regel mit Sisal umwickelt. Dieses ist sehr strapazierfähig und wird von den Krallen der Katzen nicht so schnell zerrissen. Die Liegeflächen, Höhlen und Aussichtsplattformen sind meist mit weichen Stoffen, wie Teppich oder Plüsch überzogen. Zusätzliche Spielelemente, wie Bommeln, Bänder oder Plüschmäuse müssen nicht unbedingt am Kratzbaum befestigt sein, machen ihn aber für den Stubentiger noch interessanter.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *