RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Allgemein, Tiere im Heim » Freiwillig Tieren helfen

Freiwillig Tieren helfen

Eine Möglichkeit, Tieren zu helfen, ist die freiwillige Mitarbeit in einem Zoo. - © somma1977 by flickr.com

Egal ob als Helfer in schwierigen Situationen wie z.B. dem Aufspüren von Lawinenopfern oder einfach nur als alltägliche Begleiter: Tiere spielen im Leben des Menschen eine wichtige Rolle. Obwohl sie diesen Stellenwert im Leben vieler besitzen, bedeutet dies noch lange nicht, dass alle Tiere ein geborgenes Zuhause haben bzw. unter den allerbesten Bedingungen leben können. Wer dies ändern möchte bzw. bereit ist, etwas Zeit zu opfern, kann dies ganz einfach tun und zum Beispiel ein Tierwohnheim als freiwilliger Helfer unterstützen.
Tierheime leiden unter chronischem Geldmangel und Überfüllung, weshalb sie in der Regel auf jede helfende Hand angewiesen sind, um das Leben der Tiere so optimal wie möglich zu gestalten. Wer z.B. einem Zoo helfen möchte, kann einfach einmal vor Ort anfragen, ob Helfer benötigt werden. Dabei sollte man keine Angst haben in irgendeiner Weise überfordert zu werden, denn die Aufgaben als Helfer sind relativ gut bewältigbar, solange man mit Tieren recht gut umgehen kann.
So kann dies z.B. bedeuten, dass man mit den Hunden Gassi gehen muss, Tierarztfahrten übernimmt oder einfach nur die Tiere füttert. Dies sind alles Aufgaben, die sonst zu kurz kämen, wenn es keine ehrenamtlichen Helfer gäbe. Auch etwas unerwartete Aufgaben können dazugehören wie z.B. die Betreuung des Internetauftritts oder das Renovieren bzw. Umbauen eines solchen Tierheims.
Wer Probleme damit hat, sich an ein Heim, einen Zoo oder an eine andere Organisation, die sich um Tiere kümmert, zu wenden, der kann Unterstützung von der Freiwilligen-Agentur Tatendrang bekommen. Diese in München ansässige Firma berät Menschen, die gerne etwas Zeit zur Verfügung stellen möchten, um dort zu helfen, wo Hilfe benötigt wird. Dabei kann man natürlich auch angeben, dass man dies gerne im Kontext mit Tieren machen möchte, und schon versucht die Agentur etwas Passendes zu finden.

© 2012 Tierarzt Blog · RSS:Artikel