Die PET-VET Kleintiertagung in Stuttgart

Das Gebiet der Veterinärmedizin ist ständig im Wandel. In den einzelnen Teilbereichen entwickeln sich fortlaufend neue Diagnoseverfahren und Behandlungsmethoden. Daher ist es für Tierärzte auch nach dem abgeschlossenen Studium wichtig, sich konsequent weiterzubilden und sich über die neuen Verfahren und Methoden zu informieren, um diese anschließend auch in ihren Praxen anwenden zu können. Aus diesem Grund gibt es für Veterinäre zahlreiche Kongresse und Fortbildungsveranstaltungen. Ein aktuelles Beispiel ist die PET-VET Kleintiertagung für Tierärzte und Tiermedizinische Fachangestellte.

Die PET-VET Kleintiertagung findet Ende Novemver in Stuttgart statt
Die PET-VET Kleintiertagung findet Ende Novemver in Stuttgart statt - © Peter von Bechen by pixelio.de

Diese findet in diesem Jahr gemeinsam mit einer begleitenden Fachausstellung am 27. und 28. November auf dem Gelände der Messe Stuttgart (Flughafen) statt. In der Branche hat sich die Tagung bereits zu einer bedeutenden Informations- und Kommunikationsplattform entwickelt. Im vergangenen Jahr verzeichnete man über 1.500 Teilnehmer sowie über 70 Aussteller.

PET-VET Kleintiertagung: Rahmenthema Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen

Die PET-VET Kleintiertagung bietet Herstellern aus den Bereichen Medizintechnik, Labortechnik, Praxiseinrichtung, Praxis- und Klinikbedarf, medizinische Instrumente, Diagnostica, Pharmazeutika, Nahrungsergänzung und Spezialfuttermittel sowie Praxismanagement und Kommunikationstechnik eine gute Plattform, um ihre Produkte vorzustellen. Zusätzlich dazu werden verschiedenste Vorträge zur Weiterbildung für Tierärztinnen und Tierärzte mit dem Schwerpunkt Kleintiermedizin angeboten und auch für TierarzthelferInnen und Tiermedizinische Fachangestellte finden zahlreiche Seminare und Workshops statt.

Die diesjährige PET-VET Kleintiertagung ist bereits die zwölfte Auflage der Gemeinschaftsproduktion des Bundesverbandes praktizierender Tierärzte im Landesverband Baden-Württemberg e.V. und der Messe Stuttgart. Das Rahmenthema bilden in diesem Jahr Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen bei Kleintieren. Dementsprechend widmen sich die diesjährigen Fachvorträge unter anderem Themen wie der Anatomie der Luftwege unterschiedlicher Kleintiere sowie speziellen Diagnoseverfahren zur Untersuchung am Mittel- und Innenohr der Tiere.

Die Veranstalter der PET-VET Kleintiertagung gehen davon aus, dass die Besucher- und Ausstellerzahlen ähnliche Werte erreichen, wie im vergangenen Jahr bzw. diese sogar noch übertreffen, denn bereits im Juli lagen über 50 Anmeldungen von Ausstellern vor.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *